Mattersburg in Konkurs und gibt Lizenz zurück, WSG bleibt erstklassig

Der SV Mattersburg gibt die Lizenz ab und meldet Insolvenz an. Damit ist der Weg frei für einen Verbleib der WSG Tirol in der Bundesliga. Mattersburg war ins Strudeln gekommen, nachdem der Hauptsponsor Commerzialbank Mattersburg Pleite anmelden musste.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Rohrmoser Heinz • 05.08.2020 21:25
Die Spieler des SV Mattersburg können nichts dafür. Der Großteil wird sicher einen neuen Verein finden - aber nicht alle - einige werden sicher übrigbleiben....
Rohrmoser Heinz • 05.08.2020 21:17
Ich gönne der WSG den Verbleib in der Bundesliga, obwohl ich mich schon auf die Tiroler Derbys gefreut habe ! Ein Jahr warten - so oder so....
Stefan Lughofer • 06.08.2020 11:09
Vielleicht auch länger!
Helga Felderer • 05.08.2020 19:31
Sie schreiben immer Beiträge und haben keine Ahnung vom Fußball bzw.glaube schön langsam das sie gar kein Tiroler sind,so wie sie schreiben!!!!! Ihnen wäre wohl lieber ein Verein der korrupte,kriminelle Mitglieder hat!!! Pfiati Gott,sein's ma nit bös......Sg
Manfred Happacher • 05.08.2020 20:44
So ein Blödsinn, was können die Spieler dafür. Nebenbei, soviel Ahnung wie Sie vom Fußball, habe ich schon lange vergessen. Noch etwas, einen Verein mit kriminellen Mitgliedern hatten wir in Tirol auch schon.
Manfred Happacher • 05.08.2020 18:11
Auf diesen Verbleib in der Bundesliga braucht man fürwahr nicht stolz zu sein, sportlich nicht verdient!!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen