Zum Ausweichen genötigt: Wanderer in Ebbs abgestürzt

Der 70-Jährige wurde laut Polizei von einem anderen Wanderer wortlos zum Ausstellen genötigt. Dabei rutschte er ab.

Ebbs – Ein 70-jähriger Wanderer ist am Samstag offenbar wegen eines anderen Alpinisten abgestürzt. Zwei befreundete Ehepaare stiegen am Nachmittag auf einem rot markierten Wanderweg von der Naunspitze in Richtung Ritzaualm ab. Etwa 200 Höhenmeter unterhalb des Gipfels näherte sich ein 56-jähriger Wanderer von hinten und nötigte die Gruppe angeblich wortlos zum Ausweichen.

Dabei stieg einer der Wanderer (70) auf einen losen Stein, verlor das Gleichgewicht und stürzte, sich mehrmals überschlagend, rund 15 Meter ab. Der Mann wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers erstversorgt und schließlich ins Bezirkskrankenhaus Kufstein geflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte