Raufereien vor Lokalen in Innsbruck führten zu fünf Verletzten

Gegen 23 Uhr trat ein 20-Jähriger einem Gleichaltrigen am Samstagabend mit dem Fuß ins Gesicht. Einige Stunden später zerschlug ein 20-Jähriger eine Glasflasche auf dem Kopf seines 23-jährigen Kontrahenten.

Symbolbild.
© thomas boehm

Innsbruck – Zwei Raufereien vor zwei Innsbrucker Lokalen haben in der Nacht auf Sonntag zu insgesamt fünf Verletzten geführt. Ein Österreicher schlug einem Türken eine Glasflasche auf den Kopf und vor einem andere Lokal trat ein 20-Jähriger einem Gleichaltrigen mit dem Fuß ins Gesicht, berichtete die Polizei.

Gegen 4.30 Uhr waren drei Personen aneinandergeraten. Dabei zerschlug der 20-jährige Österreicher dem 23-jährigen Türken eine Glasflasche auf dem Kopf. Beide und noch ein dritter Beteiligter im Alter von 21 Jahren erlitten dabei Verletzungen. Der 23-Jährige und der 21-Jährige wurden von der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Bereits zuvor war es ebenfalls vor einem Lokal zu einer Streiterei zwischen mehreren Personen gekommen. Ein 20-Jähriger trat dabei einem Gleichaltrigen kurz nach 23 Uhr mit dem Fuß ins Gesicht, wobei dieser eine Nasenbeinfraktur erlitt. Ein weiterer 21-Jähriger erlitt ebenfalls Gesichtsverletzungen. Die beiden Verletzten wurden in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Etwa 100 Personen hielten sich auf der Straße vor dem Lokal auf. Wieso es zu der Auseinandersetzung kam, war zunächst unklar. (APA/TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte