Zu schnell abgebogen: 18-Jähriger krachte in Innsbruck in drei geparkte Autos

Der Führerscheinneuling wollte driften, verlor dabei jedoch die Kontrolle. Verletzt wurde niemand, an zwei Wagen dürfte jedoch Totalschaden entstanden sein.

Symbolfoto
© APA

Innsbruck – Weil er mit viel zu hoher Geschwindigkeit abbiegen wollte, krachte ein 18-Jähriger am Samstagabend in Innsbruck in drei geparkte Auto. Der Führerscheinneuling fuhr gegen 20 Uhr auf dem Grabenweg in Richtung Osten, als er mittels „Drift“ rechts in eine Seitenstraße abbiegen wollte. Dabei verlor er die Kontrolle.

Der Pkw rammte drei am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeuge, wobei am Wagen des 18-jährigen sowie an einem geparkten Fahrzeug laut Polizei vermutlich Totalschaden entstand. Die Insassen des Pkw blieben bei dem Unfall unverletzt. (TT.com)


Schlagworte