In Weer von Auto gegen Hauswand gedrückt: 57-Jähriger verstarb in Klinik

Der Mann erlag drei Tage nach dem Unfall seinen schweren Verletzungen. Ein geparkter Pkw war über ein abschüssiges Feld durch den Garten seines Wohnhauses gerollt und hatte den 57-Jährigen erfasst.

Der 57-Jährige starb an den Folgen des Unfalls.
© zoom.tirol

Weer – Der 57-Jährige, der am Montag bei einem Haus in Weer von einem heranrollenden Auto erfasst, gegen die Hauswand gedrückt und schwer verletzt worden war, verstarb am Donnerstag in der Innsbrucker Klinik.

Der Pkw, der ihn erfasst hatte, war kurz vorher von einem 50-Jährigen vor dessen Garage abgestellt worden. Als dieser in die Garage ging, setzte sich das Auto in Bewegung, rollte zunächst 160 Meter über ein abschüssiges Feld, dann durch den Garten des Wohnhauses und schließlich auf den 57-Jährigen zu.

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo er verstarb. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Schlagworte