Auto bestellt und nie geliefert: 33-Jähriger Opfer von Internetbetrug

(Symbolbild)
© HANS KLAUS TECHT

Elbigenalp – Ein bestelltes und bezahltes Auto nie geliefert bekam ein 33-jähriger Tiroler im vergangenen Juli. Der Mann wollte das Fahrzeug über eine Internetplattform erwerben.

Am 30. Juli langte bei ihm eine E-Mail mit näheren Informationen zum Fahrzeug und in Folge mit der weiteren Abwicklung des Kaufs ein. Einen Tag später erhielt er laut Polizei eine weitere E-Mail einer Transportfirma mit einer Zahlungsaufforderung und Rechnung, um den Transport zu starten.

Der 33-Jährige überwies daraufhin den Kaufpreis auf ein spanisches Bankkonto. Nachdem der Pkw nicht im angeführten Zeitraum von zwei bis drei Tagen geliefert wurde, kontaktierte er die Firma. Dort war kein Transportauftrag bekannt. Eine neuerliche Kontaktaufnahme mit dem Anbieter blieb unbeantwortet.

Der Mann erstattete Anzeige. Es entstand ein Schaden im mittleren vierstelligen Eurobereich. (TT.com)


Schlagworte