13-Jährige tot in Wohnung in Telfs aufgefunden

(Symbolbild)
© HERBERT NEUBAUER

Telfs – Der Tod eines 13-jährigen Mädchens in Telfs beschäftigt seit Donnerstag die Polizei. Nach den ersten Ermittlungen vermuten die Telfer Beamten, dass die Einheimische nach dem Konsum von Suchtmitteln gestorben ist.

Die Jugendliche hat die Nacht zum Mittwoch offenbar in der Wohnung eines Bekannten verbracht. Am folgenden Tag gegen 8.20 Uhr stellte der Mann fest, dass die 13-Jährige leblos im Zimmer lag. Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät.

Bei der Obduktion in der Gerichtsmedizin konnte die Todesursache nicht geklärt werden. Jetzt soll das Rätsel um den Tod des Mädchens durch eine toxikologische Untersuchung gelöst werden. Das Ergebnis wird aber erst in einigen Tagen vorliegen.

Sollte sich der Suchtgiftverdacht erhärten, wäre die 13-Jährige eines der jüngsten Drogenopfer Tirols. Dann wird auch die Rolle des Gastgebers beim Suchtgiftkonsum geprüft. Voraussichtlich übernimmt das Landeskriminalamt die Ermittlungen. (TT)


Schlagworte