Alte Schuhe von Michael Jordan für Rekordsumme versteigert

Über eine halbe Million Euro brachte das Paar Nike-Schuhe ein, das "Air Jordan" 1985 bei einem Gastauftritt in Italien trug. Damit sind sie die bisher teuersten Sportschuhe der Welt.

Das Objekt der Begierde: Die getragenen Basketballschuhe von Michael Jordan.
© TIMOTHY A. CLARY

New York – Ein Paar getragene Basketballschuhe von NBA-Legende Michael Jordan ist zu einem Rekordpreis versteigert worden. Wie das Auktionshaus Christie's am Donnerstag mitteilte, fanden die "Air Jordan 1 High"-Schuhe für 615.000 US-Dollar (rund 520.000 Euro) einen neuen Besitzer. Damit sind sie die bisher teuersten Sportschuhe der Welt.

Der sechsfache NBA-Champion (1991 bis 1993 und 1996 bis 1998 mit den Chicago Bulls) trug das Paar bei einem Gastauftritt in Italien 1985. Das Match in Triest ist Basketball-Fans besonders in Erinnerung geblieben, weil Jordan in den rot-weiß-schwarzen Schuhen den Ball so heftig gedunkt hatte, dass er das Backboard der Korbanlage zerstört hatte. "Das ist der originale Schuh mit einem Glassplitter, der in der Sohle des Schuhs steckt", sagte Christie's-Mitarbeiterin Caitlin Donovan.

Mit der Auktion ist ein erst im Mai aufgestellter Rekord gebrochen worden. Damals hatte ein anderes Paar Basketball-Schuhe von Michael Jordan für 560.000 Dollar (473.000 Euro) den Besitzer gewechselt. Trotz der neuen Bestmarke blieb die Summe jedoch unter den Erwartungen von 650.000 bis 850.000 Dollar (549.000 bis 718.000 Euro).

Seit der heuer im Frühjahr ausgestrahlten Dokumentation "The Last Dance" auf Netflix, die von der erfolgreichen Karriere Jordans handelt, ist der Marktwert von Gegenständen, die ihm gehörten, deutlich gestiegen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte