Auf ganz Sri Lanka fiel stundenlang der Strom aus

Eine Panne in einem Kraftwerk war Auslöser des massiven Stromausfalls. Nach sieben Stunden war gut die Hälfte des Landes wieder am Netz.

Haareschneiden bei Kerzenschein in der Hauptstadt Colombo.
© ISHARA S. KODIKARA

Colombo – Wegen einer Panne in einem wichtigen Kraftwerk ist am Montag auf ganz Sri Lanka stundenlang der Strom ausgefallen. Das habe unter anderem die Wasserversorgung in mehreren Teilen des südasiatischen Inselstaates inklusive der Hauptstadt Colombo beeinträchtigt, weil für die Wasserreinigung Strom benötigt werde, hieß es von der für Wasser zuständigen Behörde.

In der Hauptstadt gab es auch ein Verkehrschaos, da wegen des Stromausfalls die Straßenampeln ausfielen, wie ein Polizeisprecher der sagte. Mitarbeiter des Kraftwerks nahe Colombo versuchten, die Stromversorgung des Landes wiederherzustellen, sagte ein Sprecher des für Strom zuständigen Ministeriums. Auch die Ursache für die Panne werde gesucht, den Angaben zufolge fiel der Strom gegen 11.45 Uhr Ortszeit aus. Um 19 Uhr Ortszeit sei der Strom in gut der Hälfte des Landes wiederhergestellt gewesen, wie der Energieminister mitteilte. Die meisten Krankenhäuser konnten mit Generatoren eine Notstromversorgung sicherstellen. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte