Sonne und Gewitter am zweiten Grand-Prix-Wochenende in Spielberg

Zwischen mehr als 30 Grad und maximal 23 Grad schwanken am bevorstehenden Motorrad-WM-Wochenende in der Steiermark die Temperaturen. Am Sonntag wird es nass.

Riders take the start of the Moto GP Austrian Grand Prix at the Red Bull Ring circuit in Spielberg, Austria on August 16, 2020. (Photo by Joe Klamar / AFP)
© JOE KLAMAR

Spielberg – Das Wetter am bevorstehenden Motorrad-WM-Wochenende im obersteirischen Aichfeld bringt viel Sonne, aber auch Regen – besonders in der Nacht auf Sonntag zieht eine Kaltfront durch. Danach dürfte sich aber am Renntag ein Wetterfenster öffnen und auch am Sonntag etwas die Sonne durchkommen. Die Temperaturen schwanken von 32 Grad Celsius am Freitag bis maximal um die 23 Grad Celsius am Sonntag.

Hannes Rieder von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Graz erklärte, dass die einfachste Prognose für den Freitag vorliegt: "Da wird es strahlend sonnig in Spielberg." In der Früh hat es noch 15 Grad Celsius, aber danach wird es tropisch heiß mit über 30 Grad Celsius. Ein paar Quellwolken am Nachmittag werden wohl harmlos bleiben.

Auch der Samstag wird überwiegend sonnig mit bis zu 30 Grad Celsius, aber die Quellwolken am Nachmittag werden größer. Ab 15.00 Uhr dürfte es nass werden. Die Nacht über zieht dann eine Kaltfront durch, die viel Regen mit sich bringt. Der Sonntag wird am Vormittag auch noch nass sein, aber dann dürfte sich das Wetter beruhigen und auch die Sonne durchkommen. Das Regenrisiko steige dann erst wieder in den Abendstunden an, so Rieder. (APA)


Kommentieren


Schlagworte