Iran meldete Zwischenfall auf See: Schiff der Emirate besetzt

Der Iran und die Vereinigten Arabischen Emirate prallen wieder aufeinander. Ein Schiff sei ins Hoheitsgebiet des Iran eingedrungen, man habe es besetzt, heißt es aus Teheran. Die Küstenwache der VAE feuerte indes auf iranische Boote, wobei zwei Männer getötet wurden.

Ein Kriegsschiff des Iran in der Straße von Hormuz (Archivaufnahme).
© ATTA KENARE

Dubai, Teheran – Zwischen dem Iran und den jüngst auf Verständigungskurs mit Israel eingeschwenkten Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) verschärfen sich die Spannungen. Das Außenministerium in Teheran teilte am Donnerstag über das Staatsfernsehen mit, man habe am Montag ein Schiff der VAE aufgebracht und die Besatzung festgesetzt, nachdem es in die Hoheitsgewässer des Iran eingedrungen sei.

Zudem seien am selben Tag zwei iranische Fischer getötet worden, als die Küstenwache der VAE ihrerseits auf iranische Boote gefeuert habe. Zudem sei ein iranisches Boot beschlagnahmt worden. Laut iranischer Darstellung bedauerten die VAE den Vorfall und hätten schriftlich Bereitschaft zur Zahlung einer Entschädigung zugesichert. Zudem bestellte das Außenministerium in Teheran den diplomatischen Vertreter der Emirate ein.

Die Spannungen zwischen den beiden Staaten entzündeten sich nur wenige Tage, nachdem die VAE Beziehungen zu Irans Erzfeind Israel aufgenommen hatten. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind nach Ägypten und Jordanien erst der dritte arabische Staat in über 70 Jahren, der diesen Schritt gegangen ist. Er könnte die Machtverhältnisse im Nahen Osten verschieben und die Aufmerksamkeit verstärkt weg vom Palästinenser-Konflikt auf die Rolle des Iran in der Region lenken, der dort mit Saudi-Arabien um die Vorherrschaft ringt.

Irans Präsident Hassan Rouhani hatte den VAE wegen der Normalisierung der Beziehungen zu Israel sogar Konsequenzen angedroht. "Falls die VAE mit dem Gedanken spielen, Israel den Zutritt zu der Region (am Persischen Golf) zu ermöglichen, wird ihnen gegenüber eine härtere Gangart eingeschlagen", erklärte Rouhani.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Irans Beziehungen zu den VAE sind nach dem Angriff iranischer Demonstranten auf die saudischen Botschaft in Teheran im Jahr 2016 angespannt. Die Souveränität des israelischen Staates erkennt der Iran schon seit der islamischen Revolution von 1979 nicht an. Teheran betrachtet das Land als seinen Erzfeind und hat mehrmals mit der Vernichtung Israels gedroht. (APA, Reuters, dpa)


Kommentieren


Schlagworte