35-Jähriger in Kundl von Lkw niedergestoßen und schwer verletzt

Der Arbeiter trug bei Asphaltschneidearbeiten Kopfhörer und hörte so den hinter ihm rückwärts fahrenden Lkw nicht. Der Lkw-Fahrer wiederum übersah den Mann.

Die Unfallstelle.
© ZOOM.TIROL

Kundl – Schwere Verletzungen hat ein 35-Jähriger bei einem Unfall mit einem Asphaltschneider und beteiligtem Lkw am Donnerstagmorgen erlitten.

Der Einheimische war gegen 8 Uhr am Rofanweg bei Asphaltschneidearbeiten mit einem Schneidgerät beschäftigt und trug dabei Ohrenschützer. Zur selben Zeit fuhr ein 26-Jähriger mit einem Lkw rückwärts in der selben Straße aus einer Hauseinfahrt.

Weder hörte der 35-Jährige den Lkw noch sah der Lkw-Lenker den Arbeiter. Es kam zum Zusammenstoß. Der 35-Jährige wurde vom Lkw samt dem Asphaltschneider niedergestoßen. Erst als der Mann einen lauten Schrei ausstieß, nahm der Lkw-Lenker ihn wahr und stoppte das Fahrzeug.

Der 35-Jährige wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Kufstein gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte