Kapitän Oswald bleibt bei WSG an Bord, Verteidiger Behounek heuert an

Vor dem Testspiel am Freitag gegen den deutschen Bundesligisten Union Berlin gab es bei der WSG Tirol auch Neuigkeiten auf dem Personalsektor.

Daumen hoch! Kapitän Ferdinand Oswald verlängerte seinen Vertrag bei der WSG.
© GEPA pictures/ Amir Beganovic

Wattens – In Feldkirch (17 Uhr) wartet am Freitag auf dem grünen Rasen auf die Kicker der WSG Swarovski Tirol ein wahrer Fußball-Leckerbissen: Die Elf von Coach Thomas Silberberger darf sich mit dem deutschen Bundesligisten Union Berlin messen. „Ich freue mich auf das Spiel“, holte „Silbi“ am Donnerstag aus: „Es ist ein echter Gradmesser für uns. Union hat auf Anhieb souverän den Klassenerhalt in der deutschen Liga geschafft. Die wären mit Sicherheit ein Top-Team in Österreich.“

So kultig Union Berlin auch sein mag, von seiner Truppe fordert Trainer Silberberger volle Konzentration und „einen kompakten Auftritt“.

Am Donnerstag gab es zwei weitere Neuigkeiten aus dem WSG-Lager: Mit Urgestein und Kapitän Ferdinand Oswald (Goalie) wurde verlängert. Und der 23-jährige Innenverteidiger Raffael Behounek (kam vom FC Wacker) konnte als weiterer Neuzugang präsentiert werden. Sportdirektor Stefan Köck zeigte sich erfreut: „Seine Körpergröße, die Fähigkeiten in der Spieleröffnung und sein Alter sprechen für ihn.“ (suki)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte