Polizei folgte Hinweisen in Kufsteiner Hotel: 20-Jähriger warf Kokain aus Fenster

Ein offenbar ertappter 20-Jähriger warf beim Eintreffen der Beamten in einem Hotel in Kufstein einen Gegenstand aus dem Fenster. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um Kokain. Auch anderes Material wurde in dem Hotelzimmer gefunden.

(Symbolfoto)
© HELMUT FOHRINGER

Kufstein – Hinweise haben dazu geführt, dass die Polizei am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr an die Tür eines Hotelzimmers in Kufstein klopfte. Dort trafen die Beamten einen 20-jährigen Österreicher an, der beim Eintreffen der Polizisten einen Gegenstand aus dem Fenster warf. Bei der Durchsuchung des Zimmers, in dem laut Polizei "offensichtlich Suchtmittel verwahrt" wurden, stellten die Beamten dann Cannabis im unteren dreistelligen Grammbereich sicher, ebenso wie kleine Kokainklumpen und diverse Suchtgiftutensilien. Bei dem aus dem Zimmer geworfenen Gegenstand handelte sich um Kokain.

Bei dem 20-Jährigen wurde außerdem Bargeld "in szenetypischer Stückelung im unteren, vierstelligen Eurobetrag" sichergestellt, schreibt die Polizei. Der junge Mann wurde festgenommen, auf der Polizeiinspektion befragt und dann auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte