Motorrad rutschte auf nasser Fahrbahn in Innsbruck weg: Zwei Verletzte

(Symbolbild)
© Rehfeld

Innsbruck – Mehrere Rippenbrüche und Verletzungen unbestimmten Grades erlitten ein 51-jähriger und eine 53-jährige Deutsche bei einem Motorradunfall am Samstagnachmittag in Innsbruck.

Dem 51-jährigen Lenker rutschte beim Anfahren im Zuge eines Abbiegevorgangs das Hinterrad auf der nassen Straßenbahnschiene weg. Er und die 53-Jährige, die am Sozius mitfuhr, wurden über das Motorrad geschleudert und stürzten auf die Fahrbahn.

Die Beifahrerin verlor dadurch kurzzeitig das Bewusstsein, sie erlitt mehrere Rippenbrüche. Der 51-Jährige wurde unbestimmten Grades im linken Schulterbereich verletzt. Die beiden wurden nach der Erstversorgung am Unfallort von der Rettung in die Klinik Innsbruck gebracht. (TT.com)


Schlagworte