Massive Sachbeschädigung in Kirchberg: "Graffiti-Künstler" ausgeforscht

Ein 14-Jähriger und eine 15-Jährige verunstalteten in Kirchberg Fassaden, Mauern und Verkehrsschilder. Die Beiden sind geständig und laut Polizei bereit an der Schadensgutmachung (Reinigung) mitzuwirken.

Symbolfoto
© APA

Kirchberg – Zwischen dem 19. und 21. August verunstalteten vorerst unbekannte Täter Fassaden, Mauern und Verkehrsschilder in Kirchberg mit Graffitis

Nun konnten nach umfangreichen polizeilichen Ermittlungen zwei Verdächtige, ein 14-Jähriger und eine 15-Jährige, ausgeforscht werden. Die Verdächtigen sind laut der Polizei geständig und auch bereit an der Schadensgutmachung mitzuwirken. Die Schadenshöhe beläuft sich auf einen mittleren vier stelligen Eurobetrag. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte