Tony Hawk: "Surreal" sich als Videospiel-Charakter zu sehen

Skateboard-Legende Tony Hawk ist schon seit Ende der 1990er Star einer eigenen Videospielreihe. Je realistischer die Darstellung wird, desto eigenartiger fühlt es sich für den 52-Jährigen an, sich selbst im Spiel zu sehen.

Skateboard-Legende Tony Hawk.
© TOBIAS SCHWARZ

Los Angeles – Für Skateboard-Legende Tony Hawk (52) ist es "immer surreal", sich als Videospiel-Charakter zu sehen. Dies gelte vor allem jetzt angesichts der modernen Technologie, sagte er dem US-Promimagazin "People" vor der Veröffentlichung eines neues Videospiels der Hawk-Reihe.

Die bessere Grafik im Vergleich zu den ersten Editionen macht das Spiel für Hawks noch echter: "Wenn ich meinen Charakter fallen sehe, fühlt es sich viel realer an. Ich zucke mehr zusammen, wenn ich die Verletzungen sehe", scherzte er. In den 80er-Jahren begann Hawks Karriere, in der er elf Weltmeistertitel holte. 1998 wurde das erste Videospiel mit Hawk als Figur veröffentlicht. Danach kamen viele weitere Editionen. (APA, dpa)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte