Schwaz ließ zum Saison-Auftakt in Krems nichts anbrennen

Die Truppe von Coach Frank Bergemann feierte gegen den Double-Sieger von 2018/19 einen ungefährdeten 24:19 (13:9)-Auswärtssieg.

Topscorer Michael Miskovez wuchs gestern Abend zum Auftakt der spusu Liga über sich hinaus und feierte mit Schwaz einen 24:19-Sieg.
© gepa

Krems – Zuerst tänzelten die Spieler von Sparkasse Schwaz Handball Tirol in der Halle, dann verließen sie Krems mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Zum Saisonstart in der spusu Liga durften die Tiroler Handballer gestern über einen Traumstart jubeln. Die Truppe von Coach Frank Bergemann feierte gegen den Double-Sieger von 2018/19 einen ungefährdeten 24:19 (13:9)-Auswärtssieg – den ersten in der Wachau unter der Dachmarke Handball Tirol. „Wir sind sehr glücklich mit den zwei Punkten zum Auftakt, unsere Deckung war der Schlüssel zum Erfolg“, lobte der Trainer die Teamleistung.

Anders als am Mittwoch im Supercup (28:24-Sieg der Fivers gegen Hard) ging es in der Sporthalle Krems von Beginn an mit weitaus geringerem Tempo zur Sache. Kapitän Alexander Wanitschek brachte die Tiroler nach zwei Minuten in Führung, ab der 20. Minute bauten die Tiroler mit Goalie-Rückkehrer Aliaksei Kishou die Führung kontinuierlich aus. Der Auftaktsieg in Krems gibt natürlich viel Selbstvertrauen für das Heimspiel am kommenden Freitag gegen Bregenz.

Auch medalp Innsbruck scharrt in den Startlöchern für den Saisonbeginn. Das erste Spiel in der italienischen Serie A2 ist am 19. September geplant. (ben)

Handball

spusu Liga, 1. Runde: Krems – Schwaz 19:24 (9:13)
Topscorer: Miskovez (6), Spendier (4).
Weiters: Heute: Ferlach – Bärnbach/Köflach, Bregenz – Graz (beide 19 Uhr). Sonntag: Westwien – Hard (18 Uhr).

Erste Heimspiele:
Freitag, 11.9.: Schwaz – Bregenz 18.30/live, laola1.tv.


Kommentieren


Schlagworte