Tödlicher Unfall in Innsbruck: 16-Jähriger stürzte mit Fahrrad

Nach einer Vollbremsung wurde ein Jugendlicher am Samstagnachmittag über den Lenker seines Fahrrads katapultiert und prallte gegen ein Auto. Das Rad traf einen Kinderwagen, der umstürzte.

Symbolfoto.
© pixabay

Innsbruck – Ein 16-Jähriger kam am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Innsbruck ums Leben. Der Jugendliche fuhr gegen 17.40 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Tummelplatzweg in Richtung Norden. Gleichzeitig war ein 42-Jähriger zu Fuß in die entgegengesetzte Richtung unterwegs. Er schob einen Kinderwagen, in dem sein sechs Wochen alter Sohn lag.

Nach Angaben des Mannes machte der 16-Jährige plötzlich eine Vollbremsung. Der Jugendliche flog über den Lenker und stürzte gegen einen geparkten Wagen. Das Fahrrad flog über das Auto und traf den Kinderwagen. Dieser stürzte um, der Säugling fiel auf die Fahrbahn. Das Baby blieb laut Polizei unverletzt.

Der 16-Jährige wurde bei dem Sturz schwer verletzt. Er wurde in die Innsbrucker Klinik gebracht. Die Verletzungen waren zu schwer: Der Jugendliche verstarb wenig später. (TT.com)


Schlagworte