Autos gingen in Schönberg und in Walchsee in Flammen auf

Ein Ehepaar musste in Schönberg mitansehen, wie sein Auto ausbrannte. Auch in Walchsee brannte ein Wagen aus.

Vor der Kirche in Schönberg konnte der Lenker sein brennendes Auto anhalten.
© Zeitungsfoto.at

Schönberg, Walchsee – Zwei Mal fingen am Mittwoch in Tirol Fahrzeuge während der Fahrt Feuer. Beide Male konnten sich die Insassen unbeschadet in Sicherheit bringen.

Ein Ehepaar bemerkte am Vormittag bei der Fahrt durch Schönberg, dass plötzlich Rauch aus dem Motorraum ihres Wagens drang. Auch Flammen sahen die Österreicher bereits. Der 59-Jährige bog von der Bundesstraße auf die Kirchgasse ab und hielt an. Das Ehepaar alarmierte sofort die Feuerwehr. Doch so rasch die Einsatzkräfte auch vor Ort waren, sie konnten nicht verhindern, dass das Auto ausbrannte.

Ähnlich erging es einem 32-Jährigen in Walchsee. Der Rumäne sah während der Fahrt, dass es plötzlich im Motorraum zu qualmen anfing. Er hielt an, verließ sein Fahrzeug und setzte eine Notruf ab. Die Freiwillige Feuerwehr Walchsee konnte die Flammen rasch löschen. Der Schaden ist trotzdem erheblich. (TT.com)


Schlagworte