Einbrüche, Drohung, Körperverletzung: 23-Jähriger in Wattens festgenommen

Der Mann soll mehrere Einbruchdiebstähle begangen haben und im Zuge eines Streits mit einer Softgun auf einen 30-Jährigen und dessen Hund geschossen haben.

(Symbolbild)
© BARBARA GINDL

Wattens, Schwaz, Uderns – Mehrere Einbruchdiebstähle und weitere Straftaten im Tiroler Unterland konnten nun geklärt werden. Die Polizei nahm einen 23-jährigen Italiener als Tatverdächigen in Wattens fest, wie sie berichtet.

Der Mann wird beschuldigt, am vergangenen Sonntag in ein Sportgeschäft in Uderns eingebrochen zu sein und aus einer Handkassa einen dreistelligen Eurobetrag gestohlen zu haben. Bereits am 22. August soll er in einem Gastronomiebetrieb in Stumm im Zillertal einen Einmietbetrug begangen und eine Trinkgeldkassa gestohlen haben.

Der 23-Jährige wird außerdem verdächtigt, am 14. August in Schwaz im Zuge eines Streits um eine Geldschuld mit einer Softgun auf einen 30-Jährigen und dessen Hund geschossen zu haben. Der 30-Jährige wiederum soll den Italiener mit einem Teleskopschlagstock attackiert habe. Die Tatwaffe sowie ein Schreckschussrevolver wurden in der Wohnung des 30-Jährigen bereits gefunden und sichergestellt.

Gegen den 30-Jährigen wurde ein Waffenverbot verhängt, er wird auf freiem Fuß angezeigt. Der Italiener wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte