Hochsommer im September: Fast 30 Grad in Tirol ab Sonntag

Lange hat er auf sich warten lassen, kurz vor dem Ende läuft er nochmal zur Höchstform auf: Der Sommer zeigt sich bis weit in die nächste Woche hinein von seiner strahlendsten Seite.

Abendstimmung am Lichtsee (Obernberg): Der verspätete Hochsommer ist ideal zum Wandern.
© Sandra Auernig

Innsbruck – Fast 30 Grad, wolkenloser Himmel, Sonne satt: Was klingt wie die Aussichten für einen perfekten Juli-Tag, ist tatsächlich die Wetterprognose für die kommende Woche in Tirol. "Hochsommer im September haben wir selten, aber jetzt werden wir ihn erleben", prognostiziert Werner Troger von den Meteo Experts.

Vor den Super-Sommertagen gibt es am Himmel über Tirol noch ein wenig Abwechslung. "Am Freitag und Samstag erwartet uns ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken", sagt der Meteorologe. Wenn sich die Nebelfelder aufgelöst haben, dann kann es im Inntal "richtig freundlich werden". Regen spielt – wenn überhaupt – eine untergeordnete Rolle. "Ganz lokal kann es den einen oder anderen gewittrigen Schauer zum Abend hin geben. Aber wir haben ja September, da sind die Regenfälle nicht mehr so stark." Sommerlich sind die Temperaturen bei bis zu 25 Grad.

📽️ Video | Sommer zeigt sich noch einmal deutlich

Sonniges Sommer-Finale ab Sonntag

Am Sonntag startet dann der Sommer seinen sonnigen Endspurt – und das bis weit in die kommende Woche hinein. "Es wird fast völlig wolkenlos und ausgesprochen warm. Eigentlich viel zu warm für September. Die 30 Grad werden wir wohl nicht mehr ganz erreichen, aber so 27, 28 Grad können es mancherorts nochmal werden", sagt Troger.

Stabile Schönwetterphase

Im Juni, Juli und August gab es heuer keine richtige stabile Schönwetterphase. "Die bekommen wir jetzt – spät, aber doch noch. Der Sommer ist ja kalendarisch noch nicht vorbei. Der kalendarische Herbstanfang ist erst am 22. September", sagt der Wetterexperte. "So eine Sommerphase ist schon enorm für diese Zeit." (TT.com/smo)

📸 Die besten Leserfotos: So schön ist der Spätsommer in Tirol


Kommentieren


Schlagworte