Brand in städtischer Sauna in Schwaz richtete großen Schaden an

Mittwochfrüh rückte die Feuerwehr zum Großeinsatz beim Schwimmbad in Schwaz aus. Im Bereich einer Infrarotkabine war ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Großeinsatz der Feuerwehr am Schwimmbad in Schwaz.
© ZOOM.TIROL

Schwaz – Ein enormer Schaden entstand am Mittwoch beim Brand in der städtischen Sauna in Schwaz. Gegen 7.45 Uhr ging ein Notruf bei der Leitstelle ein. Rasch waren die Stadtfeuerwehr Schwaz und die Betriebsfeuerwehr Tyrolit vor Ort. Das Feuer war schnell unter Kontrolle.

Es war in der noch menschenleeren Sauna bei einer seit längerer Zeit nicht mehr in Betrieb genommenen Wärmekabine ausgebrochen, hieß es seitens der Polizei. Von dort aus breitete sich der Brand vermutlich über einen Zeitraum von mehreren Stunden auf den Bereich um die Kabine aus und erlosch dann wegen geringer Sauerstoffzufuhr von selbst. Die Brandursache dürfte laut den Ermittlern sehr wahrscheinlich ein technischer Defekt gewesen sein. Der Schaden dürfte rund 500.000 Euro betragen. (TT.com)

📽️ Video | Enormer Schaden bei Sauna-Brand in Schwaz


Schlagworte