Autofahrerin touchierte Motorrad in Oberndorf und fuhr davon: Zeugen gesucht

Symbolfoto.
© Rehfeld

Oberndorf – Erheblich verletzt wurden am Mittwochvormittag ein 60-jähriger Motorradfahrer und seine 55-jährige Ehefrau auf dem Sozius, als sie in Oberndorf von einem Auto erfasst wurden. Die Lenkerin fuhr nach der Kollision davon.

Zu der folgenschweren Kollision kam es laut Polizei zwischen 11.15 und 11.30 Uhr an einer Kreuzung im Bereich eines Lebensmittelmarktes an der Pass-Thurn-Straße (B161). Die Pkw-Lenkerin dürfte den Biker, der auf der Bundesstraße in Richtung Kitzbühel unterwegs war, beim Einbiegen in die Straße übersehen haben. Es kam zwar zur Berührung zwischen Auto und Motorrad – der 60-Jährige konnte einen Sturz jedoch verhindern. Er erlitt durch den Zusammenstoß allerdings eine Prellung des Unterschenkels, seine Ehefrau einen zweifachen Bruch des Außenknöchels.

Die Pkw-Lenkerin fuhr nach der Kollision einfach weiter. Die Polizei hofft bei der Ausforschung der Frau auf Hilfe aus der Bevölkerung. Bei dem Pkw soll es sich um einen Kleinwagen mit österreichischem Kennzeichen in der Farbe hellblau/violett-metallic handeln. Die Lenkerin soll zwischen 35 und 40 Jahre alt sein und dunkelbraune/schwarze Haare haben, die zum Unfallzeitpunkt zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion St. Johann (Tel.: 059133/7208) entgegen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte