Schwazer Siegesrausch ging gegen Graz in die nächste Runde

Weiter unbesiegt: Nach dem 30:28-Sieg in Graz jubelte Schwaz Handball Tirol am Samstag über den dritten Saisonerfolg.

Auf Angriff gepolt: Neuzugang Gerald Zeiner ließ sich erneut nicht aufhalten.
© gepa

Graz – Der Corona-Lockdown hat die Schwazer Handballer nicht gehemmt, sondern beflügelt. Auch im dritten Spiel der neuen spusu-Liga-Saison schöpften die Tiroler den Rahm ab und feierten einen 30:28 (14:12)-Auswärtssieg gegen HSG Graz. Außer in einer Phase kurz nach der Pause, als Graz zum 14:14 ausgleichen konnte, waren Gerald Zeiner und Co. stets am Drücker.

Nicht nur Topscorer Sebastian Spendier (9 Tore) fühlte sich in seiner alten Wirkungsstätte – der 23-Jährige spielte in seiner Jugend in Graz – sichtlich wohl. Neben Titel-Favorit Fivers Margareten sind die Adler derzeit nach Siegen gegen Krems, Bregenz und Graz das Team der Stunde. „Wir haben uns sehr gut bewegt im Angriff“, freute sich Coach Frank Bergemann über 30 Tore. (ben)

📊 spusu-Handball-Liga - 3. Spieltag

UHK Krems - HC Hard 26:22 (13:12)

Bregenz Handball - HSG Bärnbach/Köflach 26:22 (11:11)

HSG Graz - Schwaz Handball Tirol 28:30 (12:14)

SC Ferlach - Fivers Margareten 26:27 (14:17)

Sonntag: SG Westwien - HC Linz 17.00 Uhr

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte