Aufmerksamer Polizist stellte Tankdiebe auf Ötztaler Höhe

Der Polizist hatte in seiner Freizeit bemerkt, wie die Männer kurz vor dem Tanken falsche Kennzeichen auf ihren Fahrzeugen montierten. Er alarmiert Kollegen und konnte gewerbsmäßige Diebe stellen.

(Symbolfoto)
© AFP/Charlet

Haiming – Gewerbsmäßige Tankdiebe konnte ein aufmerksamer Polizist am Dienstag in seiner Freizeit in Haiming dingfest machen. Damit beendete er eine Serie von Tankdiebstählen im Bundesgebiet. Die beiden Slowaken im Alter von 32 und 34 Jahren hatten laut Polizei zwischen Anfang August und 18. September bei mindestens sechs Selbstbedienungstankstellen zugeschlagen.

Dabei gingen sie immer mit der selben Masche vor: Mit zwei verschiedenen Autos fuhren sie jeweils zu den Tankstellen und schoben kurz vorher alte, bereits abgelaufene Zulassungskennzeichen aus Deutschland über die tatsächlichen Kennzeichen. Nach den Betankungen flüchteten sie ohne zu bezahlen und nahmen anschließend die falschen Kennzeichentafeln wieder ab.

Am Dienstag machte der Polizist in seiner Freizeit den beiden dann einen Strich durch die Rechnung, als sie bei der Tankstelle auf der Ötztaler Höhe erneut Treibstoff abzapfen wollten. Die Männer fielen dem Beamten auf und er verständigte seine Kollegen. Als die beiden Kriminellen nach dem Tanken davonfahren wollten, blockierte der Polizist mit seinem Privatfahrzeug die Ausfahrt und konnte so die Flucht bis zum Eintreffen der Polizeistreifen verhindern. Die beiden Slowaken wurden festgenommen und zeigten sich geständig. Die Höhe des Schadens liegt im mittleren dreistelligen Eurobereich. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Männer auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte