Neuer Gedenkort in Hall gibt NS-Opfern ihre Individualität zurück

Am Areal des Landeskrankenhauses Hall erinnern nun 360 individuell gestaltete Metall-Stelen an ebenso viele Patienten, die in der NS-Zeit aus Hall deportiert und systematisch ermordet wurden.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen