56-Jährige in IVB-Bus bei Vollbremsung vom Sitz geschleudert

Durch den plötzlichen Bremsvorgang des Busses wurde die 56-Jährige vom Sitz gehoben und auf den Boden geschleudert. Sie wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Auslöser für die Vollbremsung war eine Fahrradfahrerin. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

Symbolfoto
© Thomas Murauer

Innsbruck – Weil eine Radfahrerin am Montag plötzlich die Straße querte, musste der Lenker eines IVB-Busses scharf abbremsen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dadurch wurde eine 56-Jährige, die im hinteren Bereich des Busses saß, vom Sitz gehoben und auf den Boden geschleudert.

Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und musste nach der Erstversorgung mit der Rettung in die Klinik Innsbruck gebracht werden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf dem Leopold-Wedl-Weg in Amras. Die Radfahrerin kam von dem parallel verlaufenden Radweg und querte an der Radfahrerüberfahrt zwischen C+C Wedl und Coffee Bar Innsbruck den Leopold-Wedl-Weg.

Zeugen des Unfalles bzw. die unbekannte Radfahrerin, welche vom Unfall bzw. Vorfall selbst möglicherweise nichts mitbekommen hat, werden ersucht, sich bei der Verkehrsinspektion Innsbruck zu melden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte