Glanzlos aber erleichtert: Salzburg im Konzert der Großen

Zum zweiten Mal in Folge steht Red Bull Salzburg in der Gruppenphase der Champions League. Um 17 Uhr erfahren die Bullen, mit wem sie es ab 20./21. Oktober zu tun bekommen. Trainer Jesse Marsch zeigte keine Präferenzen, sondern wünschte sich schlicht "neue Gegner".

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Manfred Happacher • 01.10.2020 06:59
Wenn man sich die Kabinenpredigt in Puls24 ansieht/hört, erkennt man den geistigen Horizont!!! Hochklassig ist für mich etwas anderes?

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen