E-Scooter-Fahrerin zwang IVB-Bus zu Vollbremsung: Fahrgast verletzt

Symbolfoto.
© THOMAS KIENZLE

Innsbruck – Bei einem abrupten Bremsmanöver eines Linienbusses in der Innsbrucker Anichstraße wurde am Donnerstagnachmittag eine 18-jährige Insassin verletzt. Der 55-jährige Busfahrer hatte die Kreuzung mit der Kaiser-Josef-Straße überqueren wollen, als eine unbekannte Frau auf einem E-Scooter unmittelbar vor dem Bus links abbog, ohne auf den Vorrang zu achten. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, stieg der 55-Jährige auf die Bremse. Dabei stürzte eine 18-Jährige im Bus und wurde im Bereich der Schulter verletzt. Die junge Frau wurde mit der Rettung in die Klinik eingeliefert.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalles bzw. nach der E-Scooter-Fahrerin. Die Frau soll etwa 20 Jahre alt sein und blonde, lange Haare tragen. Zum Unfallzeitpunkt war sie mit einer Jeans und einem Blouson bekleidet. Hinweise nimmt die Verkehrsinspektion Innsbruck (Tel.: 059133/7591) entgegen. (TT.com)


Schlagworte