Spiel am "Rande des Wahnsinns" war für Thiem-Physio "ein guter Test"

Über dreieinhalb Stunden stand Dominic Thiem beim Fünf-Satz-Krimi gegen den Franzosen Hugo Gaston auf dem Platz. Neben der physischen war auch die psychische Beanspruchung für Österreichs Nummer eins groß.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen