Drei Autos in Auffahrunfall in Fügen verwickelt: vier Insassen verletzt

Ein Autofahrer übersah zwei Wagen, die vor ihm an einem Schutzweg angehalten hatten. Er fuhr auf einen der beiden auf und schob ihn auf den zweiten.

Symbolbild.
© pixabay

Fügen – Vier Verletzte forderte ein Auffahrunfall am Montagnachmittag in Fügen. Wie die Polizei berichtet, war ein 50-jähriger Deutscher gegen 14.45 Uhr auf der Zillertal Bundesstraße unterwegs und bemerkte zu spät, dass zwei Autos vor ihm wegen eines Schutzweges angehalten hatten. Der Mann fuhr auf einen der Wagen auf und schob diesen so auf den zweiten.

Bei dem Aufprall zogen sich die Insassen der Autos – zwei deutsche Frauen im Alter von 37 und 51 Jahren, eine Kroatin im Alter von 47 Jahren und ein Kroate im Alter von 57 Jahren, Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Die Unfallfahrzeuge wurden erheblich beschädigt. (TT.com)


Schlagworte