Lottogewinn versprochen: 65-Jähriger durchschaute Betrugsmasche

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Von einem versuchten Betrugsfall berichtet aktuell die Innsbrucker Polizei. Ein 65-Jähriger erhielt am Montag einen Anruf mit vermeintlich guten Neuigkeiten: Er habe mehr als 10.000 Euro im Lotto gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten, sollte der Mann einen Sicherungsbetrag leisten.

Dazu wiederum sollte er Gutscheine einer Cryptowährungs-Plattform erwerben und diese bei der Übergabe des Lottogewinnes aushändigen. Laut Polizei ging der Österreicher nicht auf die Forderung ein. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte