AK-Preisanalyse: Baumärkte in Österreich teurer als in Deutschland

Laut einer aktuellen Analyse liegt die Abweichung zwischen drei und sechs Prozent. Je nach Baumarkt sind zwischen 73 und 83 Prozent der verglichenen Produkte in Österreich teurer als in Deutschland.

Wien – Die Preise in heimischen Baumärkten sind laut einer Analyse der Arbeiterkammer (AK) zwischen drei und sechs Prozent höher als in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt ein Online-Preisvergleich der AK bei 200 Produkten bei den Baumärkten Bauhaus, Hornbach und Obi in Österreich und Deutschland.

„Ein 'Österreich-Aufschlag' ist nicht wegzuleugnen. Es ist aber nicht nachvollziehbar, warum es diesen gibt", so AK-Konsumentenschützerin Gabriele Zgubic am Mittwoch in einer Aussendung. Laut der AK-Preisanalyse waren je nach Baumarkt zwischen 73 und 83 Prozent der verglichenen Produkte in Österreich teurer als in Deutschland.

Die AK-Konsumentenschützerin wies auch darauf hin, dass österreichische Konsumenten nicht bei Online-Shops der deutschen Baumärkte bestellen können, da diese nur innerhalb von Deutschland liefern. (APA)


Kommentieren


Schlagworte