TV-Hubschrauber wirbelte Absperrgitter auf: Radprofi schwer verletzt

Ein zu tief fliegender Helikopter hat offensichtlich nach der vierten Etappe des Giro d'Italia ein Absperrgitter in die Luft gewirbelt und damit bei Radprofi Luca Wackermann für schwere Verletzungen gesorgt. Der Italiener erlitt eine Fraktur des Nasenknochens und vermutlich auch im Lumbosakralbereich. Dazu trug er bei dem Unfall am Dienstag Prellungen und Wunden im Gesicht, an den Armen und Beinen sowie am Körper davon. Wackermann befindet sich im Krankenhaus von Messina.

Auch Wackermanns Teamkollege Etienne van Empel wurde von dem Gitter getroffen, kam aber mit Schnittwunden am Finger davon. Laut dem Veranstalter RCS sei ein Hubschrauber des übertragenden TV-Senders RAI für den Unfall verantwortlich gewesen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte