Franzose Demare gewann sechste Giro-Etappe im Massensprint

Arnaud Démare hat die sechste Etappe des Giro d’Italia gewonnen. Der Französische Meister ließ der Konkurrenz im welligen Finale nicht den Hauch einer Chance.

Arnaud Démare siegte völlig souverän.
© LUCA BETTINI

Matera – Der Franzose Arnaud Démare hat die sechste Etappe des 103. Giro d'Italia gewonnen. Der 29-Jährige vom Team Groupama-FDJ setzte sich am Donnerstag nach 188 Kilometern von Castrovillari nach Matera im Massensprint aus dem Hinterhalt kommend souverän vor dem Australier Michael Matthews durch. Démare hatte schon das vierte Teilstück gewonnen. Tagesdritter wurde der Italiener Fabio Felline, der Niederösterreicher Patrick Konrad belegte zeitgleich Rang 19.

Der Portugiese Jorge Almeida trägt trotz eines leichten Sturzes weiter das Rosa Trikot des Führenden in der Gesamtwertung. Almeida liegt 43 Sekunden vor dem Spanier Pello Bilbao. Der italienische Sieganwärter Vincenzo Nibali liegt 1:01 Minuten zurück als Fünfter weiter in aussichtsreicher Position, Konrad ist nach seinem zweiten Etappenrang vom Vortag weitere 25 Sekunden zurück weiter Gesamtneunter. Sein Landsmann Hermann Pernsteiner (+1:48) ist unverändert Gesamt-14.

Der Giro wird am Freitag mit der siebenten Etappe über 143 Kilometer von Matera nach Brindisi fortgesetzt. Dabei dürften erneut die Sprinter im Finale gefragt sein. (APA/dpa/Reuters)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte