Viele Wolken, immer wieder Regen: Trübe Wetter-Aussichten für Tirol

Gummistiefel, Regenschirm und eine warme Jacke sollten in den nächsten Tagen immer griffbereit sein: Nicht nur in Tirol zeigt sich der Oktober grau statt golden. Einzig am Mittwoch gibt es die Chance auf Sonnenschein. Bis zum Freitag zieht sich die Wolkendecke dann wieder ganz zu.

Auf so ein Wolkenfenster wie hier auf der Starkenburger Hütte wird in den kommenden Tagen öfter zu warten sein.
© Franz Schmid

Innsbruck – Vom goldenen Oktober ist in der kommenden Woche in Tirol – so wie in ganz Österreich – nicht wirklich viel zu sehen. Nass und trüb geht es schon los, über 1100 Metern fallen am Montag auch noch ein paar Schneeflocken. Lichtblick ist laut derzeitigen Prognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) der Mittwoch: Das dürfte der sonnigste Tag der Woche werden, aber es bleibt kühl.

Eine dicke, dunkle Wolkendecke liegt am Montag über ganz Österreich. In Tirol gibt es am Alpennordrand und im Unterland noch häufig Schauer. Oberhalb von 1100 Metern schneit es. Trockener – und ein bisschen freundlicher – wird es im oberen und mittleren Inntal. Wenig wärmend sind die Temperaturen: Mehr als 8 bis 11 Grad werden es nicht.

Etwa östlich der Linie Linz-Graz dominieren laut ZAMG-Prognose am Dienstag bis weit in den Nachmittag hinein dichte Wolken, aus denen es anhaltend und verbreitet regnet. Bei einer Schneefallgrenze zwischen rund 900 und 1300 Meter Seehöhe liegt der Niederschlagsschwerpunkt aber im Nordosten. Von den Wolken bleibt zwar auch Tirol nicht verschont, aber die Sonne schafft es immer wieder, sich auch länger zu zeigen. Im Unterland zieht von Bayern der eine oder andere Schauer heran, die Schneefallgrenze liegt hier bei etwa 1200 Metern. Nachts ist es fast frostig bei 0 bis 3 Grad, tagsüber werden es wieder nicht mehr als 7 bis 11 Grad werden.

📽️ Video | Wetter-Aussichten für die Woche

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Am Mittwoch findet sich Österreich dann zwischen zwei Tiefdruckgebieten wieder. Die Wolken lockern auf, es bleibt trocken. Abgesehen von zähen Nebelfeldern, die sich in manchen Tälern halten können, dürfte es in Tirol sogar ein sehr sonniger Tag werden. Nur bei den Temperaturen ändert sich nichts: 8 bis 11 Grad sind das höchste der Gefühle.

Schon am Donnerstag werden Sonnenstrahlen in Tirol wieder rar. In Osttirol beginnt es schon am Vormittag zu regnen, in der zweiten Tageshälfte breiten sich Regen – und über 1100 Metern auch Schnee – über ganz Tirol aus. Nass, kühl und trüb sind dann die Aussichten momentan auch für den Freitag. An beiden Tagen werden die Höchstwerte nicht einmal mehr zweistellig: 3 bis 8 Grad prognostizieren die ZAMG-Meteorologen. (TT.com, APA)


Kommentieren


Schlagworte