Einbrüche im Frühjahr in Osttirol geklärt: Vier Jugendliche verdächtig

Zwischen Ende April und Anfang Juli wurden in Lienz und Matrei mehrere Einbrüche und Sachbeschädigungen begangen. Nun gab die Polizei bekannt, dass vier Tatverdächtige ermittelt werden konnten.

(Symbolfoto)
© APA/Pfarrhofer

Lienz, Matrei i. O. – Eine Einbruchsserie im Frühjahr in Osttirol dürfte aufgeklärt sein. Wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab, wurden vier Tatverdächtige ermittelt. Zwischen 30. April und 7. Juli des heurigen Jahres waren Unbekannte in ein Geschäft in Lienz und mehrere Gebäude in Matrei in Osttirol eingebrochen. Dabei entwendeten sie Bargeld sowie Gegenstände im Gesamtwert eines niedrigen, fünfstelligen Eurobetrages. Auch Sachschaden entstand bei den Taten, ebenfalls im unteren fünfstelligen Eurobereich.

Die Polizei konnte nun Teile des gestohlenen Diebesgutes sicherstellen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier Jugendliche, drei Männer und eine Frau, im Alter zwischen 13 und 16 Jahren. Die Österreicher und die Österreicherin legten laut Polizei teilweise umfangreiche Geständnisse ab und werden auf freiem Fuß angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte