31-Jähriger auf Grenobler Brücke in Innsbruck ausgeraubt

Von einem Unbekannten soll ein 31-Jähriger auf der Grenobler Brücke angesprochen und ausgeraubt worden sein. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

(Symbolfoto)
© APA/Techt

Innsbruck – Von einem Unbekannten wurde ein 31-jähriger Österreicher eigenen Angaben zufolge in der Nacht auf Donnerstag auf der Grenobler Brücke in Innsbruck ausgeraubt.

Der Österreicher gab bei der Polizei an, dass er gegen 2.30 Uhr Früh von dem Täter angesprochen worden sei: Dieser habe ihn nach Geld gefragt. Anschließend soll es zu einem leichten Handgemenge gekommen sein, bei dem der Täter die Geldtasche und das Handy des 31-Jährigen an sich reißen konnte und damit in Richtung Haller Straße flüchtete.

Das Opfer blieb bei dem Angriff unverletzt, es entstand ein Schaden in der Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages.

Täterbeschreibung: Der Österreicher beschrieb den Täter als 20 bis 30 Jahre alten Mann mit schwarzen kurzen Haaren. Er war mit einem weißen Pullover bekleidet und trug einen Mundschutz. Die Polizei bittet unter Tel. 059133/7588-100 um Hinweise. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte