Trotz Corona im Dienst? Pflegerin im Bezirk Schwaz verdächtigt

Eine Pflegerin soll einen gefälschten Corona-Test verwendet haben, um ihrer Arbeit nachzugehen. Der von ihr gepflegte Mann wurde dabei angesteckt, wie die Polizei vermutet.

(Symbolfoto)
© LUKAS HUTER

Schwaz – Eine 58-jährige Pflegerin steht im Verdacht, sich einen gefälschten negativen Covid-19-Test beschafft zu haben, um ihrer Tätigkeit nachzukommen. Laut Polizeiinspektion Schwaz soll sie daraufhin im Dienst einen 90-jährigen angesteckt haben.

Am 12. Oktober wurden die Frau und zwei Tage später auch der von ihr gepflegte Mann positiv auf das Virus getestet. Anzeigen wegen Urkundenfälschung und vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten folgten. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte