Alkolenker im Bezirk Korneuburg hatte 3,38 Promille intus

Die Polizei stoppte den Lenker eines Kastenwagens aufgrund seiner auffälligen Fahrweise. Der 40-Jährige wollte gerade einen stark betrunkenen Bekannten nach Hause chauffieren.

(Symbolfoto)
© TT\/Thomas Böhm

Bisamberg/Wien – In Bisamberg (Bezirk Korneuburg) ist am späten Freitagabend ein stark alkoholisierter Lenker aus dem Verkehr gezogen worden. Der 40-jährige Wiener am Steuer eines Kastenwagens hatte nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich 3,38 Promille und eine weitere, ebenfalls stark alkoholisierte Person nach Hause bringen wollen. Er war einer Streife aus Langenzersdorf auf der B40 aufgrund langsamer und unsicherer Fahrweise aufgefallen.

Laut Polizei wurden bei dem 40-Jährigen im Zuge der Kontrolle "deutliche Symptome einer Alkoholisierung in Form starken Atemalkoholgeruchs, schwankenden Ganges und lallender Aussprache" festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Test habe den unerwartet hohen Atemalkoholgehalt ergeben. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, zudem erging Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Korneuburg. (APA)


Schlagworte