Eine wilde Achterbahnfahrt endete für den FC Wacker mit dem ersten Heimsieg

Der FC Wacker Innsbruck feierte am Freitagabend im Tivoli einen 3:2-Erfolg gegen den SV Horn und den zweiten Sieg in Serie. Für die über eine Stunde in Unterzahl spielenden Schwarzgrünen avancierte Merchas Doski zum Matchwinner.

Merchas Doski schoss den FC Wacker Innsbruck spät zum ersten Heimsieg.
© GEPA pictures/ Patrick Steiner

Innsbruck – „ Wer ihn noch nicht kennt - DAS IST MERCHAS DOSKI, DAS IST DAS 3:2!" Mit diesen Worten stellte der FC Wacker Innsbruck am Freitagabend auf Twitter seinen Siegtorschützen vor. Merchas Doski gelang in der 87. Minute beim Heimspiel gegen Horn das erlösende Tor. Für die Schwarzgrünen war es gleichzeitig der erste volle Erfolg im Tivoli in dieser 2.-Liga-Saison.

Es war zudem der Höhepunkt einer irren Achterbahnfahrt der Gefühle. Den Führungstreffer der Gäste durch einen Elfmeter von Michael Cheukoua (17./Elfm.) konnte Atsushi Zaizen in der 27. Minute ausgleichen. Zwei Minuten später war die Euphorie des ersten Liga-Heimtreffers 2020/21 aber schon wieder verflogen. Schiedsrichter Achim Untergasser stellte Wacker-Flügelspieler Florian Jamnig mit Rot vom Feld.

Doch auch in Unterzahl ließ sich die Elf von Trainer Daniel Bierofka nicht unterkriegen. Ronivaldo durchbrach seine Torsperre kurz nach dem Seitenwechsel zum 2:1 (52.). Ex-Wacker-Kicker Patrik Eler verewigte sich mit dem Ausgleichstreffer rund zehn Minuten vor Spielende auf der Anzeigetafel. Dass die aufkeimende Wacker-Euphorie nach dem 1:0-Sieg am Montag in Dornbirn nicht gleich wieder im Keim erstickt wurde, war dann Merchas Doski vorbehalten, der die Tiroler zum letztendlich verdienten 3:2-Erfolg schoss. Für den 20-jährigen Deutschen war es der erste Treffer im dritten Saisoneinsatz.

Durch den zweiten Sieg in Serie schob sich der Wacker vorerst auf Rang sechs der Tabelle vor. An der Spitze thront weiter der FC Liefering, der sich bei den Young Violets mit 2:0 durchsetzte. Erster Verfolger mit vier Punkten Rückstand ist der SV Lafnitz (2:0 gegen den KSV), der den Ausrutscher des GAK (0:2 bei den Juniors OÖ) ausnutzte. (pim)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

⚽ 2. Liga, 8. Spieltag

  • Young Violets Austria Wien - FC Liefering 0:2 (0:2)
  • Wacker Innsbruck - SV Horn 3:2 (1:1)
  • Vorwärts Steyr - FAC Wien 3:3 (1:1)
  • SV Lafnitz - Kapfenberger SV 2:0 (1:0)
  • FC Juniors OÖ - GAK 2:0 (0:0)
  • Samstag: Blau Weiß Linz - Rapid Wien II 12.00 Uhr, Austria Klagenfurt - SKU Amstetten 14.30 Uhr
  • Sonntag: Austria Lustenau - FC Dornbirn 10.30 Uhr

Kommentieren


Schlagworte