Leverkusen hielt mit Sieg in Freiburg Anschluss zu den Spitzenteams

Stürmer Lucas Alario traf doppelt für Leverkusen.
© ROLF VENNENBERND

Bayer Leverkusen bleibt nach dem sechsten Spieltag der deutschen Bundesliga unter den Spitzenteams. Die Rheinländer gewannen am Sonntag 4:2 beim SC Freiburg und sind mit zwölf Punkten Vierter. Tabellenführer FC Bayern und Borussia Dortmund haben jeweils 15 Zähler, RB Leipzig 13.

ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger stand bei den Gästen bis zur 65. Minute auf dem Platz, auf der Gegenseite spielte Innenverteidiger Philipp Lienhart durch.

Wolfsburg weiter ungeschlagen, aber nur Zehnter

Der VfL Wolfsburg von Trainer Oliver Glasner und ÖFB-Teamkicker Xaver Schlager ist in der deutschen Bundesliga weiter ohne Niederlage. Am Sonntag kam das Werksteam bei Hertha BSC zu einem 1:1 (1:1), hat als Tabellenzehnter weiterhin aber nur einen Sieg am Konto.

Matheus Cunha brachte die Hertha in Führung (6.), Ridle Baku (20.) gelang der Ausgleich. Immerhin war es für die Berliner der erste Punktgewinn nach zuletzt vier Niederlagen. Die Hertha hat als Tabellen-14. aber nur zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte