Kollision zweier Autos vor Schutzweg in Thal-Aue: Beifahrerin verletzt

Nachdem ein Fußgänger die Fahrbahn überquert hatte, kam es auf der B100 zu einem Auffahrunfall. Eine 52-Jährige musste mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen werden.

Der Fußgänger, der kurz vor der Kollision den Schutzweg überquert hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
© ZOOM.TIROL

Assling – Am Montagnachmittag fuhr ein 52-Jähriger gemeinsam mit seiner gleichaltrigen Ehefrau im Auto auf der Drautalstraße (B100) von Mittewald aus in Richtung Thal-Aue. Im Ort musste der Ukrainer an einem Schutzweg anhalten. Ein Fußgänger überquerte dort die Fahrbahn, ein weiterer Autofahrer hatte zuvor bereits gestoppt.

Als der 52-Jährige gerade wieder losfahren wollte, kam von hinten ein 47-Jähriger mit seinem Wagen heran und fuhr auf das Auto auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des Ukrainers nach vorne bis zum Schutzweg geschleudert. Der 52-Jährige blieb unverletzt, seine Ehefrau erlitt jedoch Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert und in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Der 47-jährige Lenker wurde von der Rettung ins Spital gebracht. Laut Polizei konnte er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Die Polizei in Lienz bittet Zeugen des Unfalles sowie den Fußgänger, der kurz vor dem Vorfall den Schutzweg überquert hat, sich unter Tel. 059133/7230 zu melden. (TT.com)


Schlagworte