VW-Chef: "Neue Phase" im Wettkampf mit Tesla und Google

Die Google-Tochter Waymo dringe mit "Vehemenz und Beherrschungsanspruch in unsere Steuerungsarchitektur" ein, erklärte VW-Chef Diess am Freitag.

Volkswagen-Chef Herbert Diess
© imago

Wolfsburg – Volkswagen-Chef Herbert Diess sieht die deutsche Autoindustrie gegenüber den US-Rivalen im Hintertreffen bei der Digitalisierung von Fahrzeugen und beim autonomen Fahren. Das Auto zum wertvollsten Internet-Device zu machen, bedeute einen größeren Umbruch für die Industrie als der Umschwung zu Elektroautos, sagte Diess am Freitag beim virtuellen Autogipfel des Handelsblatts.

Der Kampf um die Hoheit kommt in eine neue Phase." Die Google-Tochter Waymo dringt mit Vehemenz und Beherrschungsanspruch in unsere Steuerungsarchitektur" ein.
Volkswagen-Chef Herbert Diess

Mit Blick auf den US-Elektroautopionier Tesla ergänzte er: "Tesla ist das weltweit größte neuronale Netz, das Woche für Woche Autofahren besser lernt. Bisher haben wir als deutsche Autoindustrie, Zulieferer und Hersteller, dem wenig entgegenzusetzen."

Tesla habe eine neue Art, mit dem Auto umzugehen, indem der Konzern ständig Daten sammle und Fahrfunktionen verändert würden. Volkswagen wolle bis 2023/24 in der Lage sein, hier mit Tesla gleichzuziehen. (APA, Reuters)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte