ÖFB-Kicker reisen mit gemischten Gefühlen zum Länderspiel-Dreierpack an

Alaba, Sabitzer oder Baumgartlinger trugen sich für ihre Vereine bei wichtigen Siegen in die Schützenliste ein. Einige Teamspieler gingen als Verlierer vom Platz, andere saßen nur auf der Bank. Aufgrund von positiven Covid-Tests bei Salzburg wird ein Trio fehlen.

Julian Baumgartlinger erzielte beim 4:3-Erfolg von Leverkusen über Borussia Mönchengladbach seinen ersten Saisontreffer.
© imago

Innsbruck – Überblick über die Club-Einsätze der österreichischen Teamspieler vor den Länderspielen auswärts gegen Luxemburg (Test, Mittwoch, 20.30 Uhr) sowie jeweils im Wiener Happel-Stadion gegen Nordirland (Nations League, Sonntag, 20.45 Uhr) und Norwegen (Nations League, 18. November, 20.45 Uhr):

Corona-Absagen

Die Salzburger Kicker Cican Stankovic, Andreas Ulmer und Albert Vallci befinden sich nach mehreren positiven Tests bei den Bullen in Mannschafts-Quarantäne. Das Trio ist für die drei Länderspiele der ÖFB-Elf kein Thema mehr.

🔗 Alle Infos gibt's hier: Sechs Salzburger Teamspieler positiv getestet

Torhüter

  • Pavao Pervan (Wolfsburg) saß beim 2:1-Heimsieg gegen Hoffenheim auf der Bank. Der Ex-LASK-Profi wurde zwar in den jüngsten drei Länderspielen eingesetzt, für seinen Club spielte er jedoch zuletzt am 1. Oktober.
  • Alexander Schlager (LASK) stand beim Heim-4:0 gegen die Admira im Tor. Der Salzburger versäumte in dieser Saison nur ein Match wegen einer Muskelblessur.

Abwehrspieler

  • Aleksandar Dragovic (Leverkusen) wurde beim 4:3 gegen Mönchengladbach in der 85. Minute eingewechselt. Der Verteidiger spielte in dieser Saison sieben Matches, zwei davon über die volle Distanz.
  • Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt) spielte beim 2:2 in Stuttgart so wie in den vorangegangenen sieben Bewerbspartien in dieser Saison durch.
  • Stefan Lainer (Mönchengladbach) wurde beim 3:4 in Leverkusen in der 74. Minute vom Platz genommen. Der Rechtsverteidiger absolvierte alle elf Saisonmatches in der Startelf, sieben davon bis zum Schlusspfiff.
  • Philipp Lienhart (Freiburg) spielte beim 0:3 in Leipzig durch. Der Innenverteidiger hat in dieser Saison keine einzige Pflichtspiel-Minute versäumt.
  • Gernot Trauner (LASK) absolvierte beim 4:0 gegen die Admira seinen 13. Saison-Einsatz und erzielte dabei sein drittes Tor.
  • Christopher Trimmel (Union Berlin) spielte beim Heim-5:0 gegen Bielefeld als Kapitän durch. Der Burgenländer versäumte in dieser Saison nur eine Partie, vor einer Woche fehlte er wegen Muskelbeschwerden.
  • Maximilian Ullmann (Rapid) spielte in allen 13 Saisonpartien durch, zuletzt auch gegen Salzburg.
  • David Alaba (Bayern München) spielte beim 3:2 in Dortmund durch und erzielte dabei sein erstes Saisontor. Der Wiener hält in dieser Saison bei zehn Club-Einsätzen.

Mittelfeld/Angriff

  • Husein Balic (LASK) spielte gegen die Admira sein 14. Saisonspiel und brachte es bisher auf fünf Tore und zwei Assists.
  • Julian Baumgartlinger (Leverkusen) kam beim Heim-4:3 gegen Gladbach zu seinem neunten Saisonmatch, dem vierten über 90 Minuten, und erzielte dabei sein erstes Tor.
  • Christoph Baumgartner (Hoffenheim) spielte beim 1:2 in Wolfsburg durch und war damit in allen elf Saisonpartien im Einsatz.
  • Florian Grillitsch (Hoffenheim) wurde in Wolfsburg in der 59. Minute ausgetauscht. Der Mittelfeldmann war in zwei Matches 2020/21 nicht dabei.
  • Raphael Holzhauser (Beerschot) spielte beim Heim-5:5 gegen Kortrijk durch und brachte es dabei auf ein Tor und einen Assist. Nach zwölf Runden in der belgischen Liga hält der Ex-Austrianer bei neun Treffern und acht Vorlagen.
  • Stefan Ilsanker (Eintracht Frankfurt) wurde beim 2:2 in Stuttgart in der 80. Minute ausgetauscht. Der Salzburger war in allen acht Saisonpartien der Eintracht auf dem Platz.
  • Valentino Lazaro (Mönchengladbach) absolvierte beim 3:4 in Leverkusen nach überstandener Muskelverletzung ab der 63. Minute seinen dritten Einsatz innerhalb von neun Tagen und erzielte ein Traumtor zum Endstand - sein erster Treffer für die "Fohlen".
  • Karim Onisiwo (Mainz) war beim Heim-2:2 gegen Schalke 24 Minuten im Einsatz. Die Saisonbilanz des Stürmers steht bei sechs Einsätzen und einem Tor.
  • Reinhold Ranftl (LASK) spielte gegen die Admira so wie in den 13 Matches davor durch.
  • Louis Schaub (Luzern) spielte beim Auswärts-0:2 gegen den FC Zürich durch und absolvierte damit sämtliche sieben Liga-Partien.
  • Xaver Schlager (Wolfsburg) war gegen Hoffenheim bis zum Schlusspfiff im Einsatz und absolvierte damit alle elf Spiele seines Clubs.
  • Alessandro Schöpf (Schalke) wurde in Mainz in der 63. Minute ausgetauscht. Der Tiroler war in sechs von acht Matches der "Königsblauen" mit von der Partie.
  • Adrian Grbic (Lorient) kam beim Heim-0:2 gegen Nantes in der 86. Minute aufs Feld. Die Saisonbilanz des Angreifers nach zehn Runden: zehn Einsätze, zwei Tore.
  • Michael Gregoritsch (Augsburg) wurde bei der 0:3-Heimniederlage gegen Hertha BSC nach einer Stunde ausgewechselt. Der Steirer kam in den acht Saisonspielen acht Mal zum Einsatz, dabei gelang ihm ein Tor.
  • Sasa Kalajdzic (Stuttgart) kam beim 2:2 gegen Frankfurt in der 85. Minute und stand damit erstmals in dieser Spielzeit nicht in der Startformation der Schwaben. Der Ex-Admiraner hält bei drei Toren, ging zuletzt aber vier Mal in Folge leer aus.
  • Marcel Sabitzer (Leipzig) absolvierte seit seiner überstandenen Muskelverletzung fünf Matches und erzielte dabei zwei Elfmeter-Tore, eines davon am Samstag als Kapitän beim Heim-3:0 gegen Freiburg.

Kommentieren


Schlagworte