„Komplett überrumpelt": „Prince Charming" und sein Auserwählter sind getrennt

Der erste „Prince Charming" Nicolas Puschmann und sein Auserwählter Lars Tönsfeuerborn sind kein Paar mehr. Nicht nur für ihre Fans ist die Nachricht eine traurige Überraschung. Auch Puschmann scheint von Tönsfeuerborns Entscheidung überrumpelt worden zu sein.

Lars Tönsfeuerborn und „Prince Charming" Nicolas Puschmann (v.l.) hatten sich vor über einem Jahr in der gleichnamigen Datingshow kennen- und lieben gelernt.
© Instagram/LarsTönsfeuerborn

Köln – Schon am Sonntag deutete Nicolas Puschmann an, er und Lars Tönsfeuerborn hätten sich getrennt. Die zwei lernten sich bei den Dreharbeiten zur ersten Staffel der schwulen Datingshow „Prince Charming" kennen und lieben und waren seither unzertrennlich. Eine gemeinsame Wohnung wurde gerade bezogen, noch im Oktober wurde Jahrestag gefeiert. Nun aber hat Tönsfeuerborn offenbar völlig überraschend Schluss gemacht.

Zunächst hatte Puschmann in seiner Instagram-Story ein Video hochgeladen, in dem er die traurigen News verkündete. „Das war's mit NicoLars. Wurde mir soeben mitgeteilt", hieß es da. Kurz darauf postete der 29-Jährige ein schwarzes Bild und schrieb dazu: „Bin erstmal off - völlige Überforderung mit der plötzlichen Situation." Einige Follower ahnten bereits den Ernst der Lage, viele aber hofften wohl, es handele sich um einen schlechten Scherz. Nun jedoch ist die Trennung offiziell.

„Bin einfach sehr verletzt"

Auf Puschmanns Account gibt es bereits ein neues Foto. Den Kopf gesenkt und mit Sonnenbrille auf der Nase läuft er darauf einen Feldweg entlang. Dazu schreibt er: „Ihr Lieben, leider ist das, was viele von euch vermutet haben, Realität. Lars hat sich gestern von mir getrennt und damit geht unsere gemeinsame Liebesreise für mich völlig überraschend zu Ende. Ich habe an eine gemeinsame Zukunft mit Lars geglaubt und wurde von der Trennung komplett überrumpelt. Ich bin einfach sehr verletzt und muss nun mit der neuen Situation klarkommen." Abschließend bittet er seine Fans um Verständnis dafür, dass er nun Zeit benötige, „um zu trauern und die zurückliegende Zeit zu reflektieren. Gebt mir die Chance, mit Lars und im privaten Rahmen die Sachen zu sortieren. Danke für euren liebevollen Support, das tut gut!"

Und auch der 30-jährige Lars Tönsfeuerborn hat sich mittlerweile per Instagram-Post geäußert. Auf dem dazugehörigen Schwarz-Weiß-Foto lässt auch er den Kopf hängen. „Ihr Lieben, leider muss ich euch bestätigen, dass die Gerüchte und das Statement von Nicolas der Wahrheit entsprechen, ich habe mich von ihm getrennt", schreibt er. „Das Einzige, was ich dazu sagen möchte, keiner von uns hat sich etwas zu schulden kommen lassen." Er betont, die Trennung nicht in der Öffentlichkeit besprechen zu wollen, denn sie „ist eine Sache zwischen Nicolas und mir persönlich, dies bitte ich zu akzeptieren". Am Ende des langen Textes dankt er seinem Ex „für eine unvergessliche Zeit und für die starke Schulter in vielen Lagen".

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Wie es jetzt mit den gemeinsamen Projekten weitergeht, bleibt offen, auch wenn Tönsfeuerborn betont, allen Verpflichtungen nachkommen zu wollen, die er als „Prince Charming"-Gewinner hat. Dass die beiden ihren gemeinsamen Podcast „Ausdauersport Liebe" weiterbetreiben werden, ist aber unwahrscheinlich.

Die Dating-Show „Prince Charming" lief 2019 zunächst extrem erfolgreich bei TVNOW und wurde in diesem Jahr aufgrund des großen Anklangs auch bei Vox ausgestrahlt. Inzwischen ist bereits eine zweite Staffel abgedreht. Die gibt es aktuell zuerst bei TVNOW zu sehen, ehe sie dann zeitversetzt jeden Montag bei Vox läuft. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte