Der Ball rollt europaweit, das Coronavirus bleibt im Gepäck

Das Coronavirus bleibt der unliebsamste Gegenspiele bei Europas Nationalteams. England muss für das Nations-League-Spiel gegen Island möglicherweise sogar nach Deutschland ausweichen.

Dortmund-Jungstar Jude Bellingham könnte Wayne Rooney als jüngster Torschütze in der englischen Nationalmannschaft ablösen.
© INA FASSBENDER

Leipzig, London – Die Vorfreude auf das Spiel gegen Deutschland (heute, 20.45 Uhr, live RTL) war in Tschechien groß – getrübt wird sie nun aber von schweren Corona-Turbulenzen: Denn Tschechien kämpft mit einer heftigen Corona-Infektionswelle. Nur langsam zeichnet sich eine Entspannung ab. Der Ligabetrieb musste Anfang Oktober komplett eingestellt werden. Erst am vorigen Wochenende konnte er wieder starten – ohne Zuschauer. Vor dem Spiel gegen Deutschland fehlt es den Profis aus der heimischen Liga daher an Praxis.

Zwei Tage vor dem Spiel in Leipzig kam dann noch die – leider zu erwartende – Nachricht: Ein Spieler wurde positiv getestet. Er habe das Teamhotel verlassen und sich in Quarantäne begeben. Schon zuvor hatte die Mannschaft eine regelrechte Corona-Achterbahnfahrt hinter sich gebracht. Nicht zuletzt Teamchef Silhavy wurde im Oktober selbst positiv getestet. So wie bereits mehrere Spieler, das halbe Team saß im Oktober zeitweise im Trainingslager auf Zypern fest.

⚽ Länderspiele am Mittwoch und Donnerstag

Mittwoch:

  • Griechenland - Zypern 15.45 Uhr
  • Albanien - Kosovo 16.00 Uhr
  • Norwegen - Israel 18.00 Uhr
  • Rumänien - Weißrussland 18.00 Uhr
  • Montenegro - Kasachstan 18.00 Uhr
  • San Marino - Lettland 18.00 Uhr
  • Malta - Liechtenstein 18.00 Uhr
  • Litauen - Faröer 18.00 Uhr
  • Bulgarien - Gibraltar 18.30 Uhr
  • Türkei - Kroatien 18.45 Uhr
  • Dänemark - Schweden 19.30 Uhr
  • Luxemburg - Österreich 20.30 Uhr (live ORF 1)
  • Niederlande - Spanien 20.45 Uhr
  • Polen - Ukraine 20.45 Uhr
  • Italien - Estland 20.45 Uhr
  • Deutschland - Tschechien 20.45 Uhr
  • Belgien - Schweiz 20.45 Uhr
  • Portugal - Andorra 20.45 Uhr
  • Slowenien - Aserbaidschan 20.45 Uhr
  • Frankreich - Finnland 21.10 Uhr

Donnerstag:

  • Wales - USA 20.45 Uhr
  • England - Irland 21.00 Uhr

Sportlich stehen beim DFB Spieler aus der zweiten Reihe im Blickpunkt. Denn Teamchef Jogi Löw wird sieben Akteure (u.a. Manuel Neuer und Toni Kroos) nicht einsetzen.

Abseits von Leipzig steht international der hochkarätige Test zwischen den Niederlanden und Spanien im Blickpunkt. Die englische Nationalmannschaft könnte indes ihr Nations-League-Spiel gegen Island am kommenden Mittwoch in Deutschland austragen. Laut einem Bericht der Times gilt Deutschland als favorisierter Austragungsort, falls England das Match am 18.11. wegen der neuen Coronavirus-Regelungen nicht wie geplant im Wembley-Stadion bestreiten kann.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Denn seit Samstag steht Dänemark in Großbritannien auf der Liste der Länder, aus denen die Einreise für Nicht-Briten verboten ist. Das isländische Nationalteam spielt am Sonntag, drei Tage vor dem Spiel gegen die Three Lions, in Kopenhagen gegen Dänemark und dürfte nach jetzigem Stand anschließend nicht ins Vereinigte Königreich einreisen ... (t.w., dpa)


Kommentieren


Schlagworte