Hund bei Unfall in Innsbruck getötet: Polizei sucht nach Zeugen

Auf der Haller Straße ging ein Herrchen mit seinem Hund auf einem Schutzweg über die Fahrbahn. Der Hund wurde von einem Auto erfasst und getötet. Auch das Auto wurde beschädigt. Nun sind Zeugen gefragt.

(Symbolfoto)
© Rehfeld

Innsbruck – Ein Hund ist am Freitagmittag bei einem Unfall auf der Haller Straße in Innsbruck getötet worden. Das Tier überquerte vor seinem Herrchen gegen 13.30 Uhr auf der Höhe von Haus Nr. 109 einen Schutzweg. Dabei stieß der Hund mit einem Auto zusammen. Der Pkw wurde erheblich beschädigt, das Tier starb. Zeugen werden ersucht sich bei der PI Neu Arzl (059133/7586) zu melden. Insbesondere der Fahrzeuglenker, der hinter dem oben genannten Pkw fuhr, soll sich melden. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte