Rot-Pink in Wien: Verhandlungen wurden erfolgreich abgeschlossen

Wien bekommt die erste Koalition aus SPÖ und NEOS. Am Montag sollen erste Schwerpunkte präsentiert werden. Die Gremien haben noch nicht zugestimmt.

SPÖ-Wien-Chef Bürgermeister Michael Ludwig und NEOS-Wien-Klubobmann Christoph Wiederkehr mit ihren Verhandlungsteams.
© HELMUT FOHRINGER

Wien – Die erste rot-pinke Koalition in Wien ist so gut wie fix. SPÖ und NEOS haben die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen, wie ein Sprecher der SPÖ der APA am Sonntagnachmittag mitteilte. Bereits am morgigen Montagvormittag werden die Parteichefs, Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Christoph Wiederkehr (NEOS), bei einer Pressekonferenz im Rathaus um 11 Uhr "erste Schwerpunkte" der künftigen Regierungsarbeit präsentieren.

Endgültig fix ist Rot-Pink zwar erst, wenn die jeweiligen Parteigremien ihren Sanktus geben, was am Dienstag passieren soll. Dies gilt allerdings auf beiden Seiten lediglich als Formalität. Damit steht die erste SPÖ-NEOS-Landeskoalition Österreichs vor ihrem Amtsantritt. Angelobt wird sie aller Voraussicht nach am 24. November in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats.

Knapp drei Wochen haben die beiden Parteien um einen Koalitionspakt gerungen. Bereits am Donnerstag waren die Gespräche in den acht Untergruppen abgeschlossen. Über das Wochenende erfolgte nun in der Hauptgruppe noch das "Finetuning".

Am Dienstagabend – nach Zustimmung der Gremien – soll es dann noch eine ausführliche Pressekonferenz geben. In dieser sollen alle Personalia sowie das Regierungspapier detailliert vorgestellt werden, hieß es. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte